ABC Fahrwerk Active Body Control Pflege - und Reinigung für Mercedes-Benz und AMG Fahrzeuge

Was ist ein ABC Fahrwerk???

Active Body Control (ABC) ist der Markenname für eine Fahrwerktechnologie (aktive Radaufhängung) von Mercedes-Benz. Es bezeichnet ein auf einer Stahlfederung basierendes elektro-hydraulisches aktives Fahrwerksystem, dass neben der Federungs- und Dämpfungsfunktion einen Ausgleich der Nick- und Wankbewegungen des Fahrzeuges ermöglicht (Wankstabilisierung). Aufgrund der Horizontierung des Fahrzeugs durch das Hydrauliksystem brauchen ABC-Fahrzeuge keine konventionellen Stabilisatoren, was im Automobilbau einzigartig ist. Um die Funktionen zu erfüllen, ist in jedem Federbein ein vertikal verstellbarer einseitig wirkender Hydraulikzylinder (Plunger) angebracht. Er regelt kontinuierlich die jeweilige Federvorspannung. Höherfrequente Schwingungen werden durch herkömmliche Schwingungsdämpfer (Stoßdämpfer) gedämpft. Der Systemdruck wird durch eine riemengetriebene Radialkolbenpumpe bereitgestellt. Die Radialkolbenpumpe hat 7 Kolben, jeder Kolben produziert 28,6 bar. Die Hauptwelle der Pumpe hat einen Nocken und steuert bei Drehbewegung jeden Nocken an. Das Saugdrosselventil an der Pumpe steuert durch einen Arbeitskolben die Ölmenge. Je nach Ölmenge fördert die Pumpe Ihren Druck. Durch das angesaugte Öl erhält die Pumpe auch Ihre Eigenschmierung.

ABC Sport kann man in zwei Stufen einstellen: Normalmodus (weicher) und Sportmodus (härter). Es sind auch drei Fahrzeugniveau Einstellungen voreinstellbar: normal, höher, hoch. Trotz der Einstellungen passt das Fahrzeug die Härte und das Niveau automatisch an die Strassenbedienungen an, sodass der Fahrer vollständig entlastet werden kann.

Bei den Geschwindigkeiten 60km/h, 90km/h und 120km/h senkt sich das Fahrzeug selbstständig ab. Insgesamt um ca. 3cm. Ist das Fahrzeug angehoben fährt es ab 60km/h selbstständig wieder ins Normalniveau.

1994 gab es allerdings erstmals mit dem Citroën Xantia Activa mit „Aktiver Fahrwerksstabilisierung“ (AFS) ein Fahrzeug, das Wankbewegungen der Karosserie mittels eines aktiven hydropneumatischen Fahrwerks minimiert. So etwas ähnliches wie Hydraulische Fahrwerke gab es aber schon ab 1936 bei Citroen.

Jedoch wird nur beim Active-Body-Control-Fahrwerk direkt und aktiv die Feder jedes einzelnen Rades gesteuert, weshalb Wankbewegungen vollständig unterbunden werden. ABC ist somit weltweit das erste Fahrwerk, bei dem Federung und Aufbaudämpfung aktiv gesteuert werden. Bis heute hat kein anderer Hersteller ein äquivalentes Fahrwerk entwickelt. In der damals neuen CL-Klasse Baureihe C215 debütierte ab dem Jahr 1999 dieses technische System, als erstem Auto aus deutscher Produktion, das mit einer aktiven Steuerung der Federung und Dämpfung lieferbar war, welches dann in der verwandten Limousine Baureihe W220 (S600 und S65 AMG serienmäßig, bis auf S320 CDI/S280/S320 bei den restlichen Modellen auf Wunsch) ebenfalls verbaut wurde.

2007 wurde im Mercedes-Benz F 700 das ABC-Fahrwerk durch das Pre-Scan-System erweitert. Durch sensorische Abtastung der vorausliegenden Fahrbahn durch Laser in den beiden Scheinwerfern kann die ABC-Regelung vorausschauend agieren und so den

Fahrkomfort deutlich verbessern. Das heutige Magic Body Control ist ab der Baureihe S Klasse W222 und CL C217.

In der S-Klasse Baureihe W221 wurde das ABC-Fahrwerk um eine Seitenwindstabilisierung ergänzt. Seitenwindeinflüsse auf die Karossiere werden nahezu vollständig kompensiert. Als Sensoren dienen die Gierraten- und Querbeschleunigungssensoren des Elektronischen Stabilitätsprogramms (ESP, englisch: Electronic Stability Control).

Warum die Pflege des ABC Fahrwerks so wichtig ist!

 

2004 und 2005 stellten wir die ersten Schäden an den ABC Fahrwerken fest. Die Fahrzeuge hatten nun 80 bis 100 000 km auf das ABC Fahrwerk gefahren, schwarzes ÖL und Abrieb war die Folge.

 

Fehlende Wartung zerstört die ersten Hydraulikpumpen. Damals tauschten wir noch gegen neue von Mercedes. 2006 erprobten wir selber die ersten von uns reparierten ABC Pumpen in unseren Testfahrzeugen. 2008 brachten wir die ersten Pumpen auf den Markt und mit Erfolg.

2008 veröffentlichte ich Karsten Zädow meine Kenntnisse über das ABC Fahrwerk. Mittlerweile bin ich beratend tätig bei Mercedes, AMG und verschiedenen Niederlassungen, z.B fahre ich zu Niederlassungen und helfe den Mitarbeiter bei Diagnosen oder der Inbetriebnahme, der bei uns erworbenen Ersatzteile oder Ihrer eigenen.

Ich sammelte Unmengen an Erfahrungen und Kenntnisse seit 2003, so das ich heute mit Sicherheit sagen kann " das ABC Fahrwerk System ist nicht Wartungsfrei".

Genauso wie kein Getriebe oder Motor Wartungsfrei ist.

Mit den Jahren und steigender Fahrleistung wird das Öl durch den vorhandenen Materialabrieb und den Schwebeteilchen von den Innenwänden der Hyraulikschläuche stark verschmutzt, dadurch werden die Bauteile wie die Hydropumpe, Federbeine und Ventileinheiten im laufe der Zeit zerstört.

Sie können Ihre Ölqualität selbst ganz einfach überprüfen. Ölmessstab aus dem Vorratsbehälter ziehen (dieser sitzt neben dem weißen Filter) (siehe Bild unten), danach nehmen Sie ein weißes Baumwolltuch und streifen das Öl in das Tuch. Gutes Öl ist grün, hellbraun ist noch filterbar und dunkelbraunes bis schwarzes Öl - meist mit verbranntem Geruch - muss umgehend komplett ausgetauscht werden. Erschwerend hinzu kommt auch noch, dass das "Pentosinöl" hygroskopisch ist. Daher hat "Pentosin" ungeöffnet schon ein Verfallsdatum, es ist ungeöffnet nur 3-4 Jahre haltbar. Geöffnet und im Betrieb hält es sich ca. 2 Jahre. Hygroskopisch heist, es nimmt Wasser aus der Luftfeuchtigkeit auf, genauso wie Bremsflüssigkeit. Daher wird auch bei Bremsflüssikkeit empfohlen jedes Jahr die Flüssigkeit zu tauschen, da es sonst zu Korrosionsschäden im System kommt, wie z.B. Bremskolben rosten im Bremssattel fest. Wir hatten schon Fahrzeuge die über Winter abgestellt waren, wo Kolben in der Hydraulikpumpe angerostet waren. Die Überraschung kam im April, der erste Start des Fahrzeuges und rote Fehlermeldung in rot „ABC defekt Werkstatt aufsuchen". Daher empfehlen wir den Wechsel nach ca. zwei Jahren oder alle 20.000 - 30.000 km. Aus eigener Erfahrung wissen wir, wenn alle 20.000 - 30.000 km Öl und Feinfilter ersetzt werden, gibt es keine Probleme! Wir fahren unter anderem eine S Klasse W220 S55 AMG Kompressor mit 470 000 km kam es bisher noch nie zu einem Defekt am ABC Fahrwerk.

Der Ruf des ABC Fahrwerks ist schlecht, weil einfach die Pflege fehlt und es sich dadurch zerstört. Regelmäßige Pflege erhält das ABC Fahrwerk ein Fahrzeugleben, dafür wurde es entwickelt.

Beim ABC-Fahrwerk kommen die Scherkräfte an den Molekülketten der längerkettigen Kohlenwasserstoffverbindungen des Öls (durch die Tandempumpe, Ventilblöcke) hinzu. Die Öl-Temperatur kann bis 80 Grad ansteigen, wenn sehr viele Regelungsvorgänge stattfinden. Dies begünstigt Polymerisation und Oxidation. Deswegen hat der SL55AMG ja einen ABC-Öl-Kühler. Chemische Reaktionen der Additive mit den Ölmolkülen sind auch vorhanden. Das chemisch veränderte Öl greift die Dichtungen in den Ventilblöcken und im Plunger stärker an.

Der feine Eisenabrieb unter 3 Mikro, den unser entwickelte Magnetfilter zurück halten soll, besitzt katalytische Eigenschaften bei den Hydraulikölen und beschleunigt die chemische Zersetzung des ABC-Öls noch zusätzlich zur Temperatur und zu den Scherkräften.

Bei höheren Temperaturen ab 80 Grad (werden beim Rodeotest erreicht) altert das ABC-Öl besonders schnell.

Wichtig für die langlebige Haltbarkeit des ABC Fahrwerks ist sauberes Öl. Bei den Bildern unten können Sie gut erkennen wie eine ABC Pumpe, die in einem sauberen Fahrwerk System gelaufen ist, aussieht.

Bei der Pumpe die im verschmutztem Öl gelaufen ist, ist der Verschleiß deutlich zu sehen.

Ursache:

Der feine Metallabrieb (unter 3 Mikrometer) im Öl hat dafür gesorgt, dass das Öl zu flüssigem Sandpapier wurde und dadurch zum erhöten Verschleiß geführt hat .

Hinzu kommt, dass durch das schlechte Öl eine höhere Reibung, insbesondere in der ABC Pumpe, entsteht. Hohe Reibung bedeutet gleichzeitig höhere Wärme Entwicklung, was zum schnellerem altern des Hydrauliköl führt (wie oben beschrieben) und zudem noch werden Pumpen manchmal so heiss, dass sie überhitzen, sie sind innen meist schwarz - lila und das System riecht nach verbranntem Öl.

Verschmutztes Öl zerstört als erstes mit steigender Betriebsdauer die ABC Hydropumpe. Viele Fehler des Fahrwerks resultieren aus dem zu geringen Pumpendruck. Ist der Pumpendruck von eigentlich 200 bar auf 160 bar gesunken, bekommen Sie das als ersten Hinweis im Display vom Kombiinstument zu erfahren. Die Meldung ist weiß/schwarz und lautet "ABC defekt, bitte Werkstatt aufsuchen".

Wenn Sie dann dennoch das Fahrzeug weiter bewegen und die Pumpe arbeiten muss, erscheint die Warnmeldung nach gewisser Zeit in rot; der Pumpendruck ist unter 100 bar gesunken und das ABC Fahrwerk geht in den Notlaufmodus. Es verschließt die Sperrventile in den Ventileinheiten, so dass das Fahrzeug nicht nach unten fällt. Ihr Fahrzeug fährt sich so, als seien die Stoßdämpfer defekt.

Sofern dieser Notlaufmodus noch funktioniert, können und müssen Sie schließlich eine Werkstatt anfahren.

Um dem feinen Metalabrieb der kleiner als 3 Mikro ist entgegenzuwirken, optional rüsten wir alle Fahrzeuge nach dem von uns speziell entwickeltem ABC-Wartungsprogramm mit einen Magnetfilter nach, dass Gehäuse des Filters ist durchsichtig, somit können Sie jederzeit die Farbe und somit die Qualität Ihres "Pentosin" Öls prüfen.

 

 

Aufbau des von Herrn Karsten Zädow 2007-2008 entwickelten ABC Magnetfilters:

 

Er besteht aus einem großen Kunststoff Filtergehäuse. Das durchsichtige Kunststoffgehäuse besteht aus zwei Hälften, die mittels vier V2A-Inbusschrauben und zwei V2A-Lochringscheiben (2 mm stark) und einer Dichtung zusammengeschraubt sind (Gewicht 210 g). Im Zulauf wird ein Metallfilter von einer Feder nach oben an den Magnetring und einen Gummi Dichtung gedrückt. Der Filtereinsatz soll Bruchspäne bei Pumpenschäden aufsammeln und der Magnet den Metallabrieb. Sind aber erstmal Späne im ganzem System verteilt, hilft auch kein spülen und kein Magnetfilter mehr. Hier schreibt Mercedes das austauschen sämtlicher ABC Bauteile vor, Kosten hierfür ca. 18.900 € je nach Fahrzeug Typ. Wir haben ein andere Vorgehensweise entwickelt, "die Komplett Sanierung". Das heist alle Bauteile des ABC Fahrwerk werden ausgebaut von Hand zerlegt und von Hand gereinigt und gespült. Es werden alle Dichtungen und Verschleißteile in den einzelnen Bauteilen ersetzt. Dann wir alles wieder montiert mit einem von uns entwickeltem Magnetfilter. Es wird dann eine Neubefüllung gemacht und alles unter starker Belastung geprüft.

(Dynamische Prüfung).

 

In unserer neuen ABC - Meisterwerkstatt, Mercedes Benz spezifiziert, in 16928 Pritzwalk OT Falkenhagen, können wir den Austausch von Filter, Servo- und Hydrauliköl, ABC Hydropumpe, Federbeine und vielem mehr vornehmen. Wir reparieren Ihre Bauteile auch vor Ort oder Sie erhalten bei uns auch originale Austauschteile bzw. originale Neuteile.
Unsere Fachwerkstatt liegt direkt an der A24 Abfahrt Meyenburg (18) ungefähr die Mitte zwischen Berlin - Hamburg.

Unser Angebot für eine Professionelle ABC Wartung in unserem Unternehmen.

Wir bieten Ihnen hier ein speziell von uns zusammengestelltes Reinigungsprogramm zur kompletten Professionellen Pflege und Wartung Ihres ABC Fahrwerks mit unserem von Karsten Zädow entwickelten Magnetfilter, an.

Es besteht aus einem Feinfilter (3 Mikrometer) von Mercedes Benz (A0031846101), speziell für das ABC Fahrwerk. (Übrigens, werkseitig ist in Ihrem Fahrzeug ein 10 Mikrometer-Filter verbaut) und den von uns entwickelten Magnetfilter.

Zum Reinigungs- und Pflegeangebot gehört zudem das spezielle Hydraulik Öl (Pentonsin) in grüner Farbe. (ca. 12 Liter)

Sowie die Spülung mit einem speziellem Spülgerät der Fa. Werther und der Stardiagnose.

Das Angebot enthält auch die Arbeitsleistung.

  

 

Das macht ein Angebotspreis für den kompletten Ölwechsel von 499,95 €. 

Herr Karsten Zädow hat für die Fahrzeugbesitzer die es selber machen wollen, ein spezielles Reinigung- und Pflegeset mit einer Anleitung entwickelt. Spülen mit der Zädow Methode selber zu Hause machen oder für Werkstätten die keine Hilfsmittel besitzen. Das "Pentosin" Öl wird durch die im Fahrzeug verbaute ABC Pumpe ausgetauscht.

Bei laufenden Motor wird das Fahrzeug hoch und runter gefahren. Dadurch wird neues Öl aus dem Vorratsbehälter angesaugt und der Rücklauf stößt das alte Öl über den Rückkauf in ein fremdes Behältnisses aus. Keine Stardiagnose und ein separates Spülsystem nötig.

Rechtliche Hinweise.

Die von uns verfassten Texte und Beschreibungen sowie Bilder sind urheberrechtlich geschützt.

Wir untersagen hiermit ausdrücklich die unerlaubte Nutzung unserer Inhalte.

Jedes unerlaubte kopieren (auch auszugsweise) wird strafrechtlich verfolgt.

Die jeweiligen Markennamen sind urheberrechtlich und markenrechtlich geschützt und Eigentum des Rechtsinhabers,

er wird lediglich nur verwendet, da er Bestandteil des Produktes ist und die Qualität kennzeichnet.

Die aufgeführten original Ersatzteilnummer der Rechtsinhaber sowie der Hersteller, dienen nur zu Vergleichszwecken.

© 2000 - 20017 copyright by Zädow Automotive

Webdesign by Zädow Automotive